Hettenrodt

 

Geografie

 

Der Ort liegt an der Ostseite eines Höhenzuges zwischen Idarbach und Siesbach im vorderen Hunsrück und grenzt direkt an die Stadt Idar-Oberstein. Die gesamte Gemarkung umfasst 532 ha, davon sind etwa 120 ha Staatswald. Die Ortslage selbst hat eine Fläche von 29 ha. Die Ortsgemarkung besitzt eine unförmige, bizarre Struktur. Daraus resultiert der recht große Grenzumfang von ungefähr 20 km. Der Ortsmittelpunkt hat eine Höhe von 410 Metern, der höchste Punkt mit 623 Metern ist die Festung bei Kirschweiler.

 

Hettenrodt liegt an der Deutsche Edelsteinstraße, gehört zum Naturpark Saar-Hunsrück und zum Wandergebiet Wildenburg.

 

Geschichte

 

Hettenrodt gehörte bis zum Ende des 18. Jahrhunderts zur Hinteren Grafschaft Sponheim und war ein eigenständiges Gericht im Amt Idar, das dem Oberamt Birkenfeld zugeordnet war.

 

Im Jahr 1794 wurde das Linke Rheinufer von französischen Revolutionstruppen eingenommen. Von 1798 bis 1814 gehörte Hettenrodt zum Kanton Herrstein im Saardepartement. Aufgrund der auf dem Wiener Kongress (1815) getroffenen Vereinbarungen kam ein Teil des vorherigen Saardepartements, zu dem auch Hettenrodt gehörte, 1817 zum oldenburgischen Fürstentum Birkenfeld. Die Gemeinde Hettenrodt war der Bürgermeisterei Oberstein im Amt Oberstein zugeordnet. Von 1918 an gehörte Hettenrodt zum oldenburgischen „Landesteil Birkenfeld“ und kam 1937 zum preußischen Landkreis Birkenfeld. Seit 1946 ist Hettenrodt Teil des Landes Rheinland-Pfalz.

 

 

Basisdaten

 

Bundesland: Rheinland-Pfalz

Landkreis: Birkenfeld

Verbandsgemeinde: Herrstein

Höhe: 440 m ü. NHN

Fläche: 5,32 km²

Einwohner: 677 (31. Dez. 2012)

Bevölkerungsdichte: 127 Einwohner je km²

Postleitzahl: 55758

Vorwahl: 06781

Kfz-Kennzeichen: BIR

Gemeindeschlüssel: 07 1 34 040

Adresse der Verbandsverwaltung: Brühlstraße 16 55756 Herrstein

Ortsbürgermeister: Markus Schulz

Übersichtskarte Gemeinde Hettenrodt

 

Gemeinderat 2014-2019

 

Der Gemeinderat in Hettenrodt besteht aus zwölf Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer Mehrheitswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister Markus Schulz als Vorsitzenden.

 

Gemeinderat 2014-2019

 

Auszug aus der öfentlichen Bekanntmachung:

 

1.

Bernhard Koch

1. Beigeordneter

2.

Mark Keppler

Beigeordneter

3.

Horst Locher

 

4.

Manfred Besanson

 

5.

Norbert Pech

 

6.

Hans-Joachim Hahn

 

7.

Ralf Gebert

 

8.

Hans-Günter Müller

 

9

Frank Schneider

 

10.

Timo Stenzhorn

 

11.

Sascha Paulus

 

12.

Andreas Luidwig

 

Gemeinderat 2009-2014

 

Der Gemeinderat in Hettenrodt besteht aus zwölf Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 7. Juni 2009 in einer Mehrheitswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister Jürgen Thom als Vorsitzenden.

 

Gemeinderat 2009-2014

 

Auszug aus der öffentlichen Bekanntmachung:

1.

Hans-Günter Müller

1. Beigeordneter

2.

Bernhard Koch

Beigeordneter

3.

Manfred Besanson

 

4.

Sonja Franzmann

 

5.

Norbert Pech

 

6.

Markus Schulz

 

7.

Hans-Joachim Hahn

 

8.

Horst Locher

 

9.

Rainer Josten

 

10.

Mark Keppler

 

11.

Frank Schneider

 

12.

Hans-Otto Becker